was wir tun

Büro für Theaterkonzeption und -produktion

das schaubüro wurde 2010 von Julia Haenni und Thea Reifler als Büro für Theaterkonzepte und -produkte gegründet, drittes Mitglied ist seit 2012 Micha Küchler. das schaubüro entwickelt experimentelle Theaterkonzepte, realisiert diese in Zusammenarbeit mit immer wieder wechselnden Teams und unterstützt so aktiv die Vernetzung verschiedener KünstlerInnen und versucht vorgespuhlte Rillen zu vermeiden und festgefahrene Strukturen aufzubrechen.

Was in Bern in kleinem Rahmen begann, entwickelt sich über 3 Jahre und viele Projekte hinweg mittlerweile über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus.

Da der Wunsch nach alternativen Arbeitsprozessen- und -strukturen, sowie die enge Verbindung von Theaterpraxis und theoretischer Reflexion über die Grenzen der eigenen Disziplin hinweg den Kern der Arbeit des schaubüros bildet, agieren die drei Kernmitglieder meist sowohl als AutorInnen und DramaturgInnen, als auch als RegisseurInnen und PerformerInnen in verschiedensten Kontexten. Ausserhalb der klassischen Theatersituationen entstehen unkonventionelle theatrale Formate, die das Verhältnis von persönlichen Sehnsüchten zur Realität, von Theater zu seinem realen Kontext, von den PerformerInnen zu ihrem Bühnen-Ich und von den Zuschauenden zu den Performenden immer wieder neu befragen.

das schaubüro versteht seine Arbeit als einen immer weiterführenden Prozess des Suchens und des Ausprobierens mit Formen, Arbeitsverhältnissen, Menschen und Inhalten, will sich stets weiterentwickeln und misstrauisch gegen sich eingeschlichene Strukturen bleiben. Deshalb muss es sich konsequenterweise immer wieder dem Risiko ausssetzen und sich in Situationen begeben, die reale Konsequenzen bergen.