Reitschule und Julietta82

Romio und Julieta.

Und Picklhäring.

Eine fahrende Geschichte.

Berner Studierende wühlten während eines zehntägigen Workshops in der theatergeschichtlichen Rumpelkammer und fanden: Romio und Julieta. Und Pickelhäring.
Dies in einem Spieltext deutscher Wandertruppen aus dem 17. Jahrhundert, der ebenso nach Shakespeares Tragik wie nach der einfachen derb-körperlichen Komik des Stegreiftheaters à la Commedia dell arte riecht.

Eine kleine Experimentier-Tournee, in der ganz in Wanderbühnen-Manier Kneipen und Strassenecken von der vagabundierenden Truppe heimgesucht wurden, führt dieses fahrende Stück Theatergeschichte von den Walliser Bergen über Bern bis ins Deutsche Siegen.
Der Beweis wurde erbracht: die übersüssten Schmachtfetzen und die raubauzigen Witze des Picklhäring begeistern auch heute noch Stadt und Land.


Konzept und Regie Julia Haenni und Thea Reifler

Textedition Kareen Seidler (FU Berlin)

Spiel Simone Gfeller, Géraldine Mercedes Boesch, Kathrin Doppler, Thea Reifler, Julia Haenni

Ausstattungsassistenz Kathrin Doppler

Mit freundlicher Unterstützung der Universität Bern

und der freien Universität Berlin


16. September 2011 Schulhausplatz, Saas-Balen
16. September 2011 Häxu-Bar, Saas-Grund
22. September 2011 Vorplatz Reitschule, Bern
23. September 2011 Nacht der Forschung Universität Bern
16. Oktober 2011 Waisenhausplatz Bern
28. Januar 2012 Studententheaterfestival SPIELLUSCHT Siegen (D)